Buchen weg?

Die Tatsache,daß im Zuge der aktuellen Eskalation des Klimawandels auch zahlreiche Buchen sterben,ist für Herrn Mergner ein willkommener Anlaß,sich für eine weitere Denaturierung des Steigerwaldes stark zu machen.

Erst in der letzten Einschlagssaison hat der Forstbetrieb durch geziehlte Hiebsmaßnahmen dafür gesorgt,vitale Buchen aus dem Verkehr zu ziehen & vor allem,massiv Sonne & Hitze in den Wald zu bringen.

Noch in diesem Frühjahr propagierte Herr Mergner die Auflichtung des Buchenwaldes! Jetzt ist es wieder heiß und trocken & die über Jahrzehnte gequälten Bestände,ihres Mikroklimas beraubt, brechen zusammen.Im Erlensumpf oder Waldhaus sind die Bestände gesund und es ist deutlich kühler,als in den ‚Eichenmast-Gebieten.‘

Tatsache ist doch: Wenn ich einem Lebewesen seinen Lebensraum zerstöre,kann ich doch schlecht darüber klagen,daß es nicht mehr gut gedeiht.

Ich finde das Alles nur noch unwürdig und traurig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.